Atemregler Service

Messen eines Atemreglers
Die Messkurven


Nahezu alle Hersteller von Tauchequipment empfehlen die Überholung von Atemreglern jährlich oder alle 100 Tauchgänge. Nur ganz wenige empfehlen ein Intervall von zwei Jahren bzw. 300 Tauchgängen.
Während die Anzahl der Tauchgänge für den Verschleiß der Dichtungen und Ventilsitze verantwortlich ist, ist der zeitliche Abstand zwischen zwei Revisionen mit der Alterung der verbauten Dichtungen begründet. Durch die Alterung und die Aushärtung von Dichtungen und O-Ringen steigt die Atemarbeit merklich an. Alte Dichtringe können platzen, wenn sie zu hart geworden sind.
Verschraubungen, welche jahrelang nicht gelöst wurden, lassen sich häufig nicht mehr, oder nicht mehr zerstörungsfrei lösen.

In unserer gut ausgestatteten Service-Werksatt warten und reparieren wir alle gängigen Atemregler. Wir besuchen regelmäßig Hersteller-Seminare, damit wir immer auf dem neuesten Stand sind. Dank der über 30-jährigen Erfahrung unseres Mechanikermeisters mit Atemreglern ist auch "Ihr Alter" "nichts Neues" für ihn.
Jeder Atemregler wird nach der Wartung einer Leistungsanalyse mit der Prüfeinrichtung AIRSCAN unterzogen. Dabei werden der Mitteldruck, die Dynamik des Mitteldrucks sowie die Ein- und Ausatemarbeit gemessen und aufgezeichnet. Das Messprotokoll wird Ihnen zusammen mit Ihrem Atemregler ausgehändigt. So können Sie sicher sein, ein zuverlässiges Gerät zurückzuerhalten. Wir sind davon überzeugt, dass Ihnen Ihre Gesundheit und Ihr Leben einen regelmäßigen Atemreglerservice wert sind.

Terminvereinbarung

Unsere Werkstatt ist immer gut ausgebucht. Vereinbaren Sie daher einen Termin mit uns. So lassen sich lange Wartezeiten vermeiden.

Tel. 07071 - 43326

Revision oder Funktionsprüfung?

Wünschen Sie für Ihren Atemregler eine Überholung?
Reicht eine Überprüfung?

Wo ist der Unterschied?
Finden Sie hier die Antwort auf diese Frage.